Das Naturhistorische Museum befindet sich im Herzen wiens. Das Naturhistorische Museum wurde 1889 eröffnet und ist eines der größten Museen Wiens. Das Museum beherbergt die einzigartigsten und weltbekannten Objekte, darunter ein großes Dinosaurierskelett, die Steller-Seekuh, die 25.000 Jahre alte Venus von Willendorf und so weiter.

Mehr als 20 Millionen Objekte befinden sich im Besitz des Museums, und sie begannen, diese vor mehr als 250 Jahren zu sammeln. Die Ausstellungen sind auf einer Fläche von mehr als 8.500 Quadratmetern gezeigt, also, wenn Sie planen, alles zu sehen, bringen Sie einige gute Schuhe! Das Naturhistorische Museum verfügt über 39 Ausstellungshallen und verschiedene Ausstellungen im Laufe des Jahres. Im Museum gibt es auch Dauer- und Wechselausstellungen. Einer der Höhepunkte des Museums ist die größte und auch die älteste öffentliche Sammlung von Meteoriten. Im Museum wurde anlässlich des 125-jährigen Bestehens des Museums ein neues Digital planetarium eröffnet. Neben den zahlreichen Ausstellungen und Sammlungen im Museum warten ein Restaurant und ein Caféhaus auf alle Besucher. Das Naturhistorische Museum ist donnerstags bis montags von 9 Uhr morgens bis 6.30 Uhr abends, mittwochs von 9 Uhr morgens bis 9 Uhr abends und dienstags geschlossen.

Für weitere Informationen über die Wechselausstellungen im Museum, scrollen Sie ein wenig nach unten!

Naturhistorisches Museum Vienna
Maria-Theresien-Platz, 1010 Wien

Museum für Naturgeschichte Bilder

Kommentar verfassen